Aktuelles aus unserem Schulleben:

Katholische Grundschule Kaarst
Alte Heerstr. 81
41564 Kaarst

Schule:
Tel.: 02131/406580
Fax: 02131/4065819
E-Mail: kgs-kaarst@kaarst.de
OGS:
Tel.: 02131/6652032
E-Mail: irina.wende@kja.de

Januar
MoDiMiDoFrSaSo
28293031010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
01020304050607
23.12- 06.01Weihnachtsferien (OGS geöffnet: 05.01.2020)
29.01Zeugnisausgabe der Klassen 3 und 4*

Basketball, Globus und Russland - wie passt das zusammen?

Aus der Klasse 3a nahmen in den ersten zwei Februarwochen zehn OGS Kinder an einem Projekt teil, das von Frau Allex (Gruppenleitung der Froschgruppe) im Rahmen ihrer Erzieherausbildung initiiert wurde.
Achtmal trafen sich die Kinder in der Froschgruppe, um zunächst in der ersten Stunde ein Thema zu finden, das alle interessierte. Unterschiedliche Themen wie Basketball in der NBA ( National Basketball Association ), Globus & Erde, Russland und Bewegungsspiele wurden gewählt. Den Kindern gelang es ohne Probleme, den Bogen über die verschiedenen Bereiche zu spannen. Sie wollten ein Spielfeld mit Spielern einer amerikanischen und russischen Basketballmannschaft basteln, die gegeneinander antreten. Um zu wissen, wo genau die Länder beziehungsweise Städte dieser Mannschaften liegen, brauchte es natürlich einen Globus und Informationen über Russland. Daher lautete das Thema (Basketball) Ball Rund wie ein Globus - Die Kinder erkunden die Welt des Basketballs. Zu Beginn und am Ende einer jeden Projekteinheit standen Gruppenspiele mit Bewegung für drinnen und draußen auf dem Programm.
Die Vorfreude auf die nächsten Einheiten war bei allen groß. In den nächsten vier Einheiten erbauten die Kinder in Kleingruppen ihre Produkte: Es wurde geplant, überlegt und diskutiert.

Verschiedene Materialien und Techniken wurden getestet und verwendet, Bücher und Informationen aus dem Internet genutzt und vor allem sehr viel Kreativität und Fantasie waren ausschlaggebend für die tollen Produkte, die entstanden sind. Die Kinder waren in ihrer Produktivität kaum zu bremsen und arbeiteten oft über die vorgegebene Zeit hinaus. Es machte ihnen sehr viel Spaß. Natürlich wurde eine Präsentation akribisch durch Schreiben von Texten und Planen des Ablaufs vorbereitet und geprobt. Alle waren sehr aufgeregt an ihrem großen Tag, als Frau Wende, Frau Zapp, Frau Krüger und Frau Dennecke zu Besuch in den Projektraum kamen. Die Kinder stellten sich als Projektteam vor, begrüßten die Gäste, führten die Erwachsenen in das Projektthema ein, zeigten stolz ihre Produkte und beantworteten ihnen geduldig ihre Fragen. Alles klappte wie am Schnürchen und die Kinder waren sehr stolz auf ihre Leistung! Eine Dankeschönkarte mit einem Gruppenbild und eine kurze Darbietung von Filmen, die passend zum Thema ausgesucht wurden, schlossen das Projekt ab.
Alle waren sich einig. Das war eine tolle Zeit während des Projektes und eine schöne Gemeinschaft!

weitere Bilder


Helau


Unser Besuch im Johanniteraltenheim

Johanniteraltenheim
Der Martinsverein hat unsere Schule gefragt, ob Kinder Windlichter für ein Altenheim machen könnten, damit die Menschen dort eine kleine Freude bekommen.
Die Klassen 1d, 3a und wir, die 3d, haben dann im Kunstunterricht viele weihnachtliche Windlichter gebastelt.
Letzten Mittwoch haben wir Weihnachtsmützen mitgebracht und Ben und Jonas ihr Saxofon. Wir sind zu Fuß ca. eine halbe Stunde zum Altenheim gegangen. Zum Glück hat es nicht geregnet, sondern es war sonnig.

Johanniteraltenheim
Frau Kinzel vom Altenheim ist mit uns zu mehreren Häusern gegangen, wo die alten Menschen drinnen schon auf uns gewartet haben.
Zuerst haben wir allen von draußen aus gewunken. Dann haben unsere zwei Saxofonwichtel auf ihrem Saxofon „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ und „Jingle Bells“ gespielt. Alle haben geklatscht und gewunken.
Danach haben mehrere Kinder Schilder mit Buchstaben und einen großen Stern hochgehalten. Es ergab „Schönen Advent“ . Nun haben immer zwei Kinder unsere Windlichter durch ein Fenster gegeben. Das haben wir viermal gemacht. Aus einem Haus wurde auch Zugabe gerufen. Jonas und Ben haben dann noch mal gespielt. Zum Schluss haben wir Süßigkeiten und Trinkpäckchen zur Erfrischung bekommen.
Die alten Leute haben sich sehr über unseren Besuch gefreut und wir auch.

Klasse 3d


weitere Bilder


Das gesamte Team der KGS wünscht allen eine besinnliche und vor allem gesunde Adventszeit!

Krippe 2020


Präventionsprojekt - Mein Körper gehört mir

Auch zu uns in die 3d sind dreimal die beiden Schauspieler Nadine und Chris gekommen. Zuerst haben wir immer ein Lied mit Bewegungen gesprochen. Es ging darum, dass wir auf uns und unseren Körper aufpassen sollen (https://www.meinkoerpergehoertmir.de/songs.html). Danach haben uns Nadine und Chris kleine Geschichten vorgespielt und mit uns darüber gesprochen.

In einer Geschichte war Nadine ein Mädchen im Bus. Ein Jugendlicher ist gekommen und hat sie immer wieder mit einem Regenschirm angegriffen. Nadine fand das nicht gut und hatte ein Neingefühl. Sie hat ganz laut „Lass das!“ gerufen, damit er aufhört. Der Jugendliche hat sich erschrocken und ist weggegangen. So hätten auch andere Leute im Bus es mitbekommen und helfen können.

In einer anderen Geschichte ging es darum, dass wir nicht einfach mit Menschen mitgehen dürfen, schon gar nicht, wenn wir sie nicht kennen. Zuerst stellen wir uns immer die drei Fragen:
  • 1. Habe ich ein Ja- oder ein Neingefühl?
  • 2. Weiß jemand, wo ich bin?
  • 3. Bekomme ich Hilfe, wenn ich Hilfe brauche?
Auch bei nur einer Neinantwort lassen wir es.

Wir haben auch über sexuellen Missbrauch gesprochen. Fremde dürfen uns nicht einfach an Stellen anfassen, an denen wir das nicht wollen. Das ist verboten. Wenn uns so etwas passiert und wir ein Neingefühl haben, müssen wir es jemanden erzählen, z. B. unseren Eltern.

Nummer gegen Kummer
Am Ende haben wir alle eine Karte bekommen, mit der Nummer gegen Kummer. Da darf man als Kind anrufen, wenn man ein Problem hat.
Wir haben viel bei Nadine und Chris gelernt.


von Miley, Anna und Noah aus der 3d


weitere Bilder



mehr im Archiv